Willkommen

Chip and PIN – Safety in NumbersWussten Sie, dass viele deutsche Banken ihre Kreditkarten unzulänglich und unsicher konfiguriert ausgeben? Eine solche Karte wird z.B. am mobilen Terminal eines finnischen Zugbegleiters direkt abgelehnt, oder man kann mit ihr an einem britischen Fahrkartenautomaten sehr hohe Beträge ohne PIN-Eingabe ausgeben. Wenn Ihre Karte das sogenannte Offline-PIN-Verfahren nicht bevorzugt oder gar nicht einmal unterstützt, kann dies die Urlaubsfreude schnell beeinträchtigen.

Da nicht jeder über ein Kartenlesegerät verfügt, berichtet EMV-Kartentest regelmäßig über in Deutschland erhältliche Bankkarten und ihre Funktionen und Konditionen. Hier erhalten Sie die Informationen, die bei den großen Vergleichsportalen unter den Tisch fallen!

ChipPINEntscheiden Sie als mündiger Verbraucher bewusst, welche Karte Sie als sicheres Zahlungsmittel in den wohlverdienten Urlaub mitnehmen.

Ich freue mich über Lob, Kritik und Anmerkungen von Lesern, gerne auch mit CVM-Listen zur Veröffentlichung (diese können mit Cardpeek ausgelesen werden) und eventuell Bildern der Karte (mit gekürzter Kartennummer!). Schreiben Sie mir an

Nutzer mit Interesse am US-amerikanischen Kreditkartenmarkt informieren sich bitte bei SpottersWiki EMV CVM Database.

Um die redaktionelle Unabhängigkeit zu gewährleisten, wird auf der Seite EMV-Kartentest bis auf Weiteres auf bezahlte Werbung und Referral-Links verzichtet. Sie können diese Seite aber gerne weiterempfehlen, wenn die vorhandenen Informationen hilfreich waren.

Meine größte Hoffnung ist, dass diese Seite irgendwann überflüssig wird, weil die Banken die Funktionalitäten ihrer Karten und Konten offen kommunizieren und die höchsten Qualitätsmaßstäbe an sich selbst stellen. Solange dies nicht der Fall ist, liefere ich meinen kleinen Beitrag zur Transparenz auf dem Markt. 😉